Mütterpflege und Doula

Mütterpflege! Denkst Du Dir gerade, was das sein soll? Warum Du noch nie etwas von Mütterpflege gehört hast? Dann geht es Dir wie fast allen meiner Kundinnen. Regional im Süden Deutschlands ist der Begriff noch nicht sehr bekannt. Geht man in Deutschland nördlicher, ist die Mütterpflege bereits sehr etabliert und  beliebt als Unterstützung im Wochenbett. Nun aber zum Hauptthema, kurz und knapp zusammengefasst was ich als Mütterpflergerin mache:

Ich bemuttere die Mutter

„Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind“ 
(Getrud von Le Fort)
 
Dieses Sprichwort finde ich so wichtig, weil es in der heutigen Zeit oft vergessen wird. Du als Mama solltest Dich erst einmal in Ruhe mit der neuen Situation (mit einem oder mehreren Kindern) einfinden, es muss nicht sofort alles perfekt sein und Du darfst auch Tiefs haben. 
Das Wichtigste ist, sich einzugestehen, wenn man Hilfe braucht und diese dann anzunehmen... 
und da komme ich ins Spiel.

Als Mütterpflegerin kümmere ich mich vor allem um Dich als Mutter im Wochenbett und dem ersten Lebensjahr Deines Kindes. Außerdem bin ich natürlich auch unterstützend für das Neugeborene da und helfe Dir in allem was der neue Alltag so mit sich bringt. Deine Bedürfnisse stehen für mich an erster Stelle! Wenn Du jemanden zum Reden brauchst bin ich genauso da, wie wenn Du Dir ein bisschen Zeit für Dich zum Krafttanken wünschst! Probleme gehen wir gemeinsam an, Du musst den Herausforderungen als "Neumama" nicht alleine gegenüber treten und wenn es sein muss, stelle ich mich stärkend hinter Dich und werde Deine Meinung nach außen mit vertreten. Denn Du bist das wichtigste für Dein Kind!

Der Begriff Doula ist inzwischen schon mehr bekannt. Als Doula begleite ich dich als feste Bezugsperson bei der Geburt deines Kindes. Ich unterstütze Dich mental, halte Deine Hand wenn Dein Partner einen Moment zum Durchatmen braucht oder er vielleicht erst gar nicht bei Dir sein kann. 
In Deutschland ist die Kaiserschnittrate bei 32%, also endet ungefähr jede 3te Geburt in einer nicht geplanten Bauchgeburt. Wenn eine Geburt durch eine Doula begleitet wird, ist die Kaiserschnittrate nur noch bei knapp über 20%, also nur noch bei jeder 5ten Frau kommt es zum Kaiserschnitt. Alleine das Wissen, dass Du jemanden an Deiner Seite hast in dieser Ausnahmesituation, der Dir den Rücken stärkt und gut zuredet, wenn Du glaubst es nicht mehr zu schaffen, hilft Dein Urvertrauen in Dich, Deinen Körper und die Natur nicht zu verlieren